Die wasserstrahl-assistierte Liposuction zur Schweissdrüsenentfernung

Achselschwitzen - Dr. med. Daniel Münch

Als eine dauerhafte und risikoarme Behandlung kann ich Ihnen die ambulante wasserstrahl-assistierte Schweissdrüsenabsaugung mittels Body-Jet evo™ anbieten. Diese Methode wenden wir seit Jahren mit gutem Erfolg an. Das Ziel des Eingriffes ist es, das übermässige Achselschwitzen dauerhaft deutlich zu reduzieren, so dass allenfalls ein minimes Restschwitzen, nicht über dem Niveau von normalem Achselschwitzen, übrigbleibt. Der Vorteil gegenüber der Injektionsbehandlung mit Botulinum liegt in der Dauerhaftigkeit des Resultates, der Nachteil in der etwas geringeren Reduktion der Schweissproduktion um realistische 70-80% des Ausgangswertes. In seltenen Fällen kann die Wirkung nach einigen Jahren wieder nachlassen, da die Nervenenden teilweise wieder die noch verbleibenden Schweissdrüsen erreichen und die Schweissdrüsen wieder mit der Schweissabsonderung beginnen. Ein erneuter Eingriff kann problemlos durchgeführt werden, um dann wiederum eine bis zu 80% tiefere Schweissproduktion zu erzielen.

Gewebeschonende Methode

Achselschwitzen - Dr. med. Daniel Münch
Kanüle zur Entfernung der Schweissdrüsen mittels Wasserstrahl
Achselschwitzen - Dr. med. Daniel Münch
Vor der Operation wird die Zone des Schwitzens mit Jod und Weizenstärke markiert

Zunächst werden die schweissproduzierenden Areale in der Achselhöhle mittels Jod und Stärke markiert. In örtlicher Betäubung werden dann die unter der Haut liegenden Schweissdrüsen mittels eines flachen Flüssigkeitstrahls unter Schonung des Bindegewebes, der Blutgefässe und der Nerven gezielt freigelegt. Dazu wird eine speziell für diese Indikation hergestellte, doppellumige Kanüle verwendet. Mittels einer speziellen Curette (entfernt einem kleinen Kartoffelschäler ähnlich) können dann die Schweissdrüsen leicht, effektiv und ohne Risiko einer Verletzung des Bindegewebes herausgeschabt werden. Schliesslich wird das so abgeschabte Gewebe herausgespült. Früher war diese mechanische Entfernung von häufigen Komplikationen in Form von abgestorbener Haut oder von unbefriedigendem Dauererfolg begleitet, weil die drüsentragende Schicht nur unter Zerstörung der Blutgefässe erreicht wurde. Der Grat zwischen radikaler Drüsenentfernung und Schonung der Hautdurchblutung war damit sehr schmal.

Praktisch narbenfrei

Mit der neuen Technik ist die Freilegung der entscheidenden Hautschicht unter Schonung der Blutgefässe möglich. Damit besteht keine Gefahr des Absterbens von Gewebe, trotz gesteigerter Effektivität bezüglich Entfernung möglichst aller Schweissdrüsen. Der operative Zugang erfolgt durch einen 5mm lange Schnittchen an der Innenseite des Oberarmes, dadurch resultiert eine minimale, unauffällige Narbenbildung. Die Dauer des Eingriffes beträgt für beide Seiten zirka 30 Minuten, die Erfolgsquote liegt bei 85 %. Da die Schweissdrüsen zur Hälfte in der Haut liegen, ist mit einer erneuten, allerdings wesentlich geringeren Schweisssekretion nach einem halben bis einem Jahr zu rechnen. Die Operation verläuft praktisch ohne Schmerzen und wird von allen Patienten problemlos toleriert. Eine Reduktion der Schweissproduktion und damit eine Verbesserung der Lebensqualität sind in beinahe allen Fällen unmittelbar nach der Operation zu verzeichnen. Die Kosten einer solchen Operation betragen (beidseitig und alles inklusive) CHF 2500.-.

Wasserstrahl-assistierte Liposuction

Nur die Methode der wasserstrahl-assistierten Liposuction erlaubt, neben der Fettabsaugung, auch eine Eigenfettverpflanzung sowie eine Absaugung der Achselschweissdrüsen.

infomuench.ch+41 (0)32 636 25 25